Januar 2019

Das Jahr 2018 hat sich doch schnell verabschiedet. Eben noch die letzten Aktivitäten  am Boot und am Vereinsgelände, und nun steht ein neues Jahr vor der Tür.

Wie war es in der Saison 2018?  Die Untiefen entlang des Steges wurden schon früh beseitigt. Das Baggergut auf dem Gelände verteilt. Doch dann blieb die Schleuse auch weiterhin geschlossen. Ein konstruktives Gespräch mit dem Deichverband nahm uns jede Hoffnung auf eine tolle Bootssaison, denn erst zum Ende des Sommers wurde die Schleuse wieder eröffnet. Die Ausfahrt über die kleine Wümme war die einzige Möglichkeit dem Wassersport zu huldigen. So blieben die Aktivitäten auf unserer Insel beschränkt und das bei diesem tollen Sommer.

Mit der Öffnung der Schleuse kam wieder der alte Schwung auf. Einige gemeinsame Fahrten bis spät in den Oktober sollten alles wieder aufholen. Hoffen wir auf eine bessere Saison in 2019.

Von der Weihnachtsfeier können wir noch nicht berichten, ebenso den Termin für die Jahreshauptversammlung werden wir in der Februarausgabe bekanntgeben.

Allen Mitgliedern und Freunden des Segelvereins wünschen wir eine ruhige Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Nachtrag - nicht im Sportschipper:

Unsere Weihnachtsfeier im Landhaus Kuhsiel wurde von vielen Mitgliedern gern angenommen. so verbrachten wir einen gemütlichen Nachmittag zusammen. Werner zeigte noch Bilder aus den letzten 2 Jahren. Corinna, vielen Dank, es hat Spaß gemacht.

Februar 2019

Mit unserer Weihnachtsfeier im Landhaus Kuhsiel haben wir das Jahr 2018 entsprechend verabschiedet. Viele Mitglieder hatten sich auf diesen Nachmittag gefreut und wurden nicht enttäuscht. Es wurde reichlich gefachsimpelt, und es gab eine Videoshow als Rückblick auf die letzten 2 Jahre des Vereinslebens. Corinna vielen Dank für diesen Nachmittag.

Aber mit dem Beginn des neuen Jahres gibt es wieder die üblichen Administrationen im Verein zu organisieren. Unsere Jahreshauptversammlung haben wir auf den Donnerstag am 28. Februar um 19.30 Uhr im Landhaus Kuhsiel festgelegt. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte: 1. Eröffnung der Versammlung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Anzahl der versammelten Mitglieder; 2. Verlesung des Protokolls der JHV 2018 ; 3. Bericht des Vorstandes und der Fachwarte; 4.Vorstellung der Bewerber und Neuaufnahmen; 5. Entlastung des Vorstandes; 6. Wahl des Vorstandes; 7. Wahl des 2. Kassenprüfers; 8.Anträge,Sonstiges. Anträge zur JHV bitte bis zum  10.Febr. 2019  beim Vorstand einreichen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme.

Einen besonderen Geburtstag feierte in diesem Jahr im Januar unser Mitglied Edith Stegmann. Mit ihren 90 Jahren kennt sie wie kein anderer den Verein, dem sie seit mehr als 60 Jahren angehört. Herzlichen Glückwunsch und hoffentlich noch viele Jahre bester Gesundheit wüschen die Mitglieder des Segelverein Wümme.

Allen Mitgliedern, die im Januar ihren Geburtstag feierten, nachträglich unseren herzlichen Glückwunsch.

März 2019

Das Frühjahr naht und die Zeit bis zum Saisonanfang wird immer kürzer für die Überholung unserer Boote. Das im letzten Jahr übernommene Vereinsboot wird noch in der Werkstatt von Olli überholt. Es waren doch weitaus mehr Ausbesserungen erforderlich, als Anfangs gedacht. Auch an unserem  Bootshaus muss dringend die Reparatur des Fußbodens vorgenommen werden. Hier suchen wir noch Freiwillige, die diese Arbeiten mit übernehmen wollen. Um gut gerüstet in die neue Saison zu starten, steht erst einmal der Frühjahrsarbeitsdienst am Samstag, den 13. April ab 09.00 Uhr an. Näheres auf der Hauptversammlung.

Von unserer am 28.Februar durchgeführten Jahreshauptversammlung werden wir dann in der nächsten Sportschifferausgabe  berichten.
Am Sonntag, den 3. März treffen wir uns in Kuhsiel, um dann gemeinsam zum Kohlessen über den Deich nach Gartelmann`s Gasthaus zu laufen.
Anfang Februar ist unser Ehrenmitglied Anneliese Runge im 92 Lebensjahr verstorben. Über mehr als 50 Jahre war sie eng mit dem Verein verbunden. Diese Zeit werden wir nicht vergessen. 

April 2018

 

Auf unserer, trotz Grippewelle, gut besuchten Jahreshaupversammlung im Landhaus Kuhsiel wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Was vor 3 Jahren nicht möglich war, so dass auf altbewährte Kräfte damals zurückgegriffen werden musste, wurde zur Zufriedenheit aller Anwesenden schnell und unbürokratisch abgestimmt. Auch ein neuer Festausschuss wurde gefunden.
Als 1. Vorsitzender wurde Prof. Thomas Möhlmann-Mahlau, als 2. Vorsitzender Klaus-Dieter Hein gewählt. Alle anderen Vorstandsämter bleiben unverändert.Als Festausschuss wurde Corinna Nolte und Martina Müller gewählt. Werner Lehmann wird als Pressewart weiterhin den Sportschipper schreiben, sowie alle Aktivitäten auf unserer Internetseite pflegen. Damit bleibt er weiter dem Vorstand erhalten und kann so mit seiner Erfahrung aus mehr als 25 Jahren mit Rat und Tat zur Seite stehen.

In diesem Jahr gab es eine Reihe von Ehrungen:. 60 Jahre haben den  Segelverein Wümme ihre Treue gehalten: Edith Stegmann ,Hans-Helmut Ciossek  und Herbert Meyerdirks. 50 Jahre aktiv dabei sind Dörthe und Bernd Meyer. Sie tragen mit dem Motorboot „Kuhsiel“ unseren Stander immer wieder weit durch das Land. 25 Jahre ist nun auch unsere Schriftführerin Heike Großmann im Verein. Allen Jubilaren unseren Dank für diese Treue.
Zum Ablauf: Nach einem Rückblick auf das Jahr 2017 wurden die Mitglieder über die erteilte Baugenehmigung für das Vordach und dem Fahrradschuppen unterrichtet.
Die im Herbst an die Immobilie Bremen gemeldeten Baumschäden wurden trotz Nachfrage nicht in Angriff genommen. Da der Deichverband mit der Wassertiefe im Graben zufrieden ist, wird er auch nicht ausgebaggert. So haben wir kurzfristig Anfang März bei 10 Grad minus uns einen Bagger geliehen, und haben längsseits des Steges etwa 2 m breit und 1 m tief gebaggert und  unseren Booten wieder die Möglichkeit des Anlegens ermöglicht. Nun muss nur noch der Aushub entfernt werden, aber dafür ist der Arbeitsdienst da. Eine Hiobsbotschaft erreichte uns kurz vor der Versammlung vom Deichverband. Die Schleuse in Kuhsiel kann nicht zum 7. April  geöffnet werden. Laut DV müssen nach der Reparatur und Instandhaltung noch zusätzliche Sicherheitseinrichtungen nachträglich eingebaut werden. Ein Öffnungstermin konnte der DV  noch nicht nennen. Für uns heißt das, dass wir nur über den Kuhgraben und der Kleinen Wümme, die weite Welt erreichen können.
Die Arbeitsdiensttermine wurden ja schon in der letzten Sportschipperausgabe bekanntgegeben, für Hasenbüren wurden die Mitglieder direkt informiert. Der Slipp Termin für die Halle ist auf den 31.3. festgelegt.

Der Termin für das Sommerfest mit dem SMC steht auch schon fest. Der SMC feiert in diesem Jahr sein 40. Jähriges Jubiläum am 30. Juni. Somit können wir uns auf einen großen Tag freuen.

Juni 2018

Es ist wie 1994: Die Schleuse zu, die Mitglieder gefrustet und keine konkrete Aussage seitens des Deichverbandes zur Öffnung der Schleuse. Die meisten Boote liegen deshalb noch an Land, oder die Eigner haben sich außerhalb einen neuen Liegeplatz gesucht. Wenn es so weitergeht, können wir den Bootsbetrieb in Kuhsiel bald einstellen.

Das Sommerfest mit dem SMC, der dann auch sein 40.Vereinsjubiläum feiert, ist am 30. Juni ab 15.00 Uhr. Bitte tragt euch bis zum 16. Juni in die Teilnahmeliste im Bootshaus ein, damit wir zahlenmäßig einen Überblick bekommen.
Am 16. Juni ist der nächste Arbeitsdiensttag. Wir bitten um rege Teilnahme.

Als neues Mitglied heißen wir Herrn Peter de Vries mit seinem Boot in Kuhsiel herzlich willkommen.
 

August 2018

Das Sommerfest zusammen mit dem Schiff-Modellbau-Club war wieder eine gelungene Feier. Ein kleines Geschenk für den  SMC zum 40. Jubiläum gab es auch. Bei bestem Wetter verging der Tag wie im nu. Alle kamen auf ihre Kosten, ob bei den Rundfahrten mit Hein Knipp  oder mit dem selbststeuern der kleinen Modellbooten. Einen Dank noch einmal an die Organisatoren.

Nach Auskunft des Deichverbandes ist es angestrebt, die Schleuse in Kuhsiel wieder Anfang August zu öffnen. Damit hat die Wartezeit ein Ende und für uns wieder eine freie Fahrt in die Wümme.

2 neue Boote erweiterten unsere Kuhsieler Flotte. Das Motorboot „Dr. Pudlich“ von Oli fachmännisch restauriert, mit einem Mahagoni-Stabdeck ist es ein wahrer Hingucker geworden. Das 2. Boot, ein 60 Jahre alter Nico-Meyer-Wellenbinder hatte Werner im letzten Jahr als Scheunenfund übernommen und nun komplett restauriert. Wir wünschen den Beiden viel Spaß mit ihren Booten und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel.

Auch im Sommer geht uns die Arbeit für den Erhalt der Anlage nicht aus. Der Arbeitsdienst ist auf den 25. August festgelegt. Wie immer Start um 9.00 Uhr. Bitte in die Liste im Bootshaus eintragen. Wer arbeiten außerhalb des Arbeitsdienstes leistet, dieses bitte auf den Arbeitszettel aufschreiben und bei Rainer abgeben. Er trägt dann die Zeiten ins Arbeitsbuch ein.

September 2018

Wenn diese Sportschipperausgabe erscheint, dann ist hoffentlich die Schleuse in Kuhsiel wieder offen. So können wir die letzten verbliebenen Wochen des Sommers noch nutzen um ungehindert zur Wümme zu kommen.

Der heiße Sommer dieses Jahres hat auf unserer Insel deutlich seine Spuren hinterlassen. Die Neuanlage des Rasens an der Steganlage muss komplett noch einmal durchgeführt werden. Der Arbeitsdienst am 25.8. wurde ersatzlos gestrichen. Wer mit seinen  Arbeitsstunden noch sehr im Rückstand ist, soll sich an Rainer wenden, um für anfallende Arbeiten eingeteilt zu werden.

Am 8. September wollen wir wieder eine Lampionfahrt veranstalten. Ab 19.00 Uhr grillen am Bootshaus, danach starten wir in Richtung Stadtwald. Nähere Einzelheiten am Aushang im Bootshaus.

Alle im Geräteschuppen abgestellten Gegenstände sollten unbedingt mit Namen versehen werden und ordentlich verstaut werden. Alte Benzinkanister, die nicht mehr zugelassen sind, sollten umgehend entfernt werden (siehe Aushang).

Unser altes Arbeitsboot wurde verschenkt und dient nun als Blumenkübel. Als neues Arbeitsboot haben wir das Angelboot von unsrerm verstorbenen Mitglied Peter Wesling übernommen. Verwaltet wird das Boot von Wolfgang Schütz.

Oktober 2018

JA – So tanzten die beiden Buchstabenballons auf dem Sommerdeich vor dem Haus.
Katharina und Christian gaben sich am 1. September das Eheversprechen im Standesamt im Lür-Kropp-Hof in Oberneuland. Wir wünschen den Beiden alles erdenklich Gute auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.

Die Lampionfahrt am 8. September begann mit einem gemeinsamen Grillen vor dem Bootshaus. Man musste ja warten, dass die Sonne glutrot am Horizont unterging, und mit ihr das Tageslicht schwand. Mit 4 Booten ging es dann in Richtung Stadtwald. Ein herrlicher Anblick der beleuchteten Boote. Am Abend saß man dann noch in einer gemütlichen Runde im Bootshaus zusammen.

Da der Arbeitsdienst im August ausgefallen ist, müssen in diesem Jahr auch nur 18 Arbeitsstunden geleistet werden. Am 20. Oktober ist der letzte Arbeitsdienst in diesem Jahr. Wer noch nicht seine Arbeitsstunden voll hat, wende sich bitte an Rainer oder an Wolfgang Schütz. Für das Vereinsboot ist Olli Seekamp der Ansprechpartner.

Der Verein hat eine neue Internetseite bekommen. Hier sollte doch jeder einmal hineinschauen und Anregungen oder Änderungen an Werner weiterleiten.

Von einigen  Mitglieder haben wie die Rückgabe der Datenschutzvereinbarungen noch nicht. Bitte direkt an Thomas oder in unseren Briefkasten einstecken.

 

Dezember 2018

In Kuhsiel ist es nun sehr ruhig geworden. Es liegen noch einige Boote im Hafen. Das Vereinsboot ist zur Überholung in der Halle bei Olli. Das Trinkwasser ist für alle abgestellt. Bitte die Toiletten nicht mehr benutzen.
In Hasenbüren laufen derzeit Verhandlungen über die Aufteilung der Hafenkosten für die Vereine. Hier hoffen wir , dass es bei der alten Regelung bleiben kann.

Corinna hat unsere Weihnachtsfeier am 16.Dezember 2018 im Landhaus Kuhsiel , Oberblockland 2 , 28357 Bremen angemeldet. Beginn um 15.00 Uhr. Die Anmeldung sollte bis zum 11.11. erfolgem. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung.

Allen Freunden und Mitglieder des Vereins wünschen wir eine ruhige Adventszeit und eine frohe Weihnachtszeit.